Reinach
18.01.2023

Funde aus der Frühzeit Reinachs: Details bleiben vorläufig geheim

Keine «normale» Baustelle: An der Hauptstrasse 43 werden derzeit Funde geborgen. Foto: Juri Junkov

Keine «normale» Baustelle: An der Hauptstrasse 43 werden derzeit Funde geborgen. Foto: Juri Junkov

Unter einem abgerissenen Restaurant ist der Kanton auf Gegenstände aus der Vergangenheit gestossen; nicht zum ersten Mal in Reinach.

Von: Michel Ecklin

Bis vor kurzem stand an der Hauptstrasse 43 in Reinach das Restaurant Schopf. Im November wurde es abgerissen. In der Baulücke steht jetzt ein grosses Zelt, das den Boden vor der Witterung schützt. Darunter sind Teile des Bodens mit Blachen abgedeckt. Es handelt sich nicht um eine gewöhnliche Baustelle. Auf Anfrage der bz bestätigt die kantonale Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion (BKSD) die Vermutung einer Leserin aus Reinach: Unter dem Zelt finden archäologische Ausgrabungen statt. Es ist nicht das erste Mal, dass die Archäologie Baselland in Reinach fündig geworden ist. «Das Dorf Reinach ist eine Schlüsselfundstelle bei der Beantwortung der Frage, wie ein mittelalterliches Dorf entstanden ist», schreibt die BKSD. «Deshalb betreibt die Archäologie seit nunmehr 30 Jahren ­systematisch archäologische Forschung am Reinacher Dorfkern.»

Objekte müssen erst geborgen und datiert werden

Die Experten vermuten nicht nur, dass auf dem Boden der Gemeinde eine frühmittelalterliche Siedlung existiert hat – man kann es auch archäologisch genau nachweisen. So fand man heraus, dass sich schon im siebten Jahrhundert entlang einer Nord-Süd-Achse durchs Birstal einige Gehöfte erstreckten. Die Strasse lässt sich vermutlich sogar auf die Römerzeit zurückführen. Viele originale Funde aus der Frühzeit von Reinach sind im lokalen Heimatmuseum ausgestellt.

Welche Objekte aus welcher Zeit jetzt genau unter dem ehemaligen Restaurant Schopf gefunden worden sind, will die BKSD allerdings nicht verraten. Dazu sei es noch zu früh, heisst es auf Anfrage, denn: «Die Funde müssen erst vollständig geborgen und datiert werden.» Die Archäologie Baselland werde zu gegebener Zeit vor Ort in Reinach eine Informationstafel anbringen, um die Bevölkerung zu informieren.

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.