Dornach
01.07.2020

Ein glamouröser Schulabschluss nach Hollywood-Manier

Alle lächeln bitte: Die Schulabgängerinnen und Schulabgänger feierten ihren Abschluss in Gempen auf eine ganz besondere Art.  Foto: Heiner Leuthardt
Der Fotograf wartet schon: Ab auf den roten Teppich.  Foto: Heiner Leuthardt
Zum ersten Mal: Schick angezogen warten die vier Jungs vor dem Luxusauto auf ihre Abendbegleitung. Foto: Heiner Leuthardt

Alle lächeln bitte: Die Schulabgängerinnen und Schulabgänger feierten ihren Abschluss in Gempen auf eine ganz besondere Art. Foto: Heiner Leuthardt

Alle lächeln bitte: Die Schulabgängerinnen und Schulabgänger feierten ihren Abschluss in Gempen auf eine ganz besondere Art.  Foto: Heiner Leuthardt
Der Fotograf wartet schon: Ab auf den roten Teppich.  Foto: Heiner Leuthardt
Zum ersten Mal: Schick angezogen warten die vier Jungs vor dem Luxusauto auf ihre Abendbegleitung. Foto: Heiner Leuthardt

Der Fotograf wartet schon: Ab auf den roten Teppich. Foto: Heiner Leuthardt

Alle lächeln bitte: Die Schulabgängerinnen und Schulabgänger feierten ihren Abschluss in Gempen auf eine ganz besondere Art.  Foto: Heiner Leuthardt
Der Fotograf wartet schon: Ab auf den roten Teppich.  Foto: Heiner Leuthardt
Zum ersten Mal: Schick angezogen warten die vier Jungs vor dem Luxusauto auf ihre Abendbegleitung. Foto: Heiner Leuthardt

Zum ersten Mal: Schick angezogen warten die vier Jungs vor dem Luxusauto auf ihre Abendbegleitung. Foto: Heiner Leuthardt

Ein kräftiger Hauch von Hollywood, Glanz und Glamour umwehte das Schulareal von Gempen vergangenen Freitag bei der Abschlussfeier des Oberstufenzentrums Dorneckberg. Oldtimer, Fotografen und begeisterte Fans inklusive!

Von: Heiner Leuthardt

Wie war das schon wieder bei meinem Schulabschluss?» Diese Frage haben sich wohl die älteren Anwesenden gestellt, die vergangenen Freitag auf die Schulabgänger des Oberstufenzentrums Dorneckberg (OSZD) auf dem Vorplatz der Turnhalle Gempen warteten. «So einen Abschied hätte ich mir auch gewünscht!» Der Regen stoppt und die Wolken verziehen sich. Hektik dominiert auf dem Platz. Der rote Teppich wird ausgerollt, den der Wind verdreht — also Klebband her. Damit das hält, tanzt eine Helferin den Beschwörungstanz: «Geklebe, bitte hebe!» Der Lautsprecher knistert. «Eins, zwei, eins, zwei! Die ersten Oldtimer sind von Büren abgefahren. Der Apéro ist bereit.» Die Spannung steigt.


Traumhaft schöne Oldtimer
«Ja, sie sind unterwegs. Alles ist in Ordnung!» Unter den «Fans» wartet die vor einem halben Jahr als Schulleiterin des OSZD zurückgetretene Regula Meschberger auf ihre Schüler und mit ihr ihre Nachfolgerin, Alexandra Steinmüller. Der erste Oldtimer fährt vor, ein rares Citroën-Coupé mit bezaubernden Fahrgästen. Applaus! Elegant führt der Herr seine Dame über den roten Teppich, zuerst etwas verlegen, dann wie schwebend. Am Ende angekommen, übernimmt Kay Morand das Mikrofon, um nicht nur seine Begleiterin und sich in kurzen, humorvollen Sätzen vorzustellen, sondern auch alle weiteren 51 Kolleginnen und Kollegen.

Applaus, surrende Handys, klickende Fotoapparate, Blitze und vor allem die sorgfältig herausgeputzten Schulabgänger versprühen Hollywoodstimmung. Manche sind verlegen zurückhaltend, andere geben sich wie Filmstars. Jetzt das Gruppenbild, bei dem sich, oh Schreck, zwei oder drei verstecken. In 50 Jahren werden sie es bedauern, jetzt lachen sie verschmitzt, wie sie die Fotografierenden austricksen. Kaum etwas vom Apéro genossen, formiert sich die muntere Schar für einen ersten Tanz im Freien.


Ein glamouröser Abschlussabend
Die Zeit vergeht. Die Fans kehren heim und die Stars wechseln zum Dinner in die herausgeputzte Turnhalle. Es folgt die Ballnacht mit Surprisen wie der heiss begehrten Fotobox und den Konfettikanonen. Organisiert haben den glamourösen Abend der Elternrat unter der Leitung von Sonia Montemarano zusammen mit Schülerinnen und Schülern sowie weiteren Helfenden. Die Gemeinden Büren und Gempen unterstützten ebenfalls den Anlass und ja, natürlich auch die Oldtimerbesitzer.