Thierstein
07.12.2022

Mit Bligg und Marc Sway ins Hallenstadion

Überraschung und Freude pur: Die Guggenmusik Hirzefäger mit Bligg und Marc Sway. Foto: zVg

Überraschung und Freude pur: Die Guggenmusik Hirzefäger mit Bligg und Marc Sway. Foto: zVg

Unter unzähligen Einsendungen von Musikvideos an «Blay» (Marc Sway und Bligg), die für ihr Abschiedskonzert die originellste Schweizer Guggenmusik suchten, schafften es die Hirzefäger Breitenbach in das grosse Finale.

Von: Martin Staub

Die Aufgabe war einfach, die Umsetzung etwas weniger. Einsendeschluss war der 30. September, und wie vermutlich viele Guggen starten auch die Hirzefäger normalerweise erst im Oktober mit dem ­Proben für die nächste Fasnacht. Die Ausschreibung von Blay allerdings war so verlockend, dass sich die Breitenbacher entschieden, bereits im September den Bligg-Hit «Manhattan» einzustudieren. Dazu passend musste ein Bewerbungsvideo gedreht und dieses an die beiden Musiker gesandt werden. Die Anmeldefrist wurde später noch um einen Monat verlängert, «was wir nicht als gutes Zeichen werteten», sagt Sebastian Schmid, Tambourmajor der Hirzefäger. Man ging zur Tagesordnung über, probte ab Oktober wie üblich immer dienstags brav weiter und vergass diese Bewerbungs­aktion beinahe, bis ...

Überraschung pur

... zu jenem Probetag im November, als Bligg und Marc Sway die Botschaft persönlich in das Probelokal in Breitenbach brachten. «Wir wollen nicht lange stören, aber ihr habt gewonnen», rief der Musiker in den Raum. Und die rund 40 Guggenmusiker und -musikerinnen waren nicht mehr zu halten. Das von den Hirzefäger eingesandte Video, in Ansätzen dem Originalclip von Bliggs «Manhattan» nachempfunden, gefiel den beiden Koryphäen der Schweizer Musikszene aufgrund ­seiner Originalität am besten. Das von Michael Franz, Ehrenmitglied der Hirzefäger, genau für diese Formation arrangierte «Manhattan», das in nur zwei ­Proben im September einstudiert wurde, integriert in den vierminütigen Film mit weiteren Hirzefägerszenen, Gesangs­einlagen, Tanz und entsprechender Dramaturgie, überzeugte die Zweierjury.

«Eine gewisse Nervosität möchten wir nicht leugnen, freuen uns aber riesig auf den Auftritt in Zürich», erklärt Oliver Roth, Präsident der Guggenmusik Hirzefäger. Am Samstagabend 10. Dezember wird die Breitenbacher Formation anlässlich des Abschiedskonzertes des Duos «Blay» mit dem Hit «Manhattan» auf die Bühne des Hallenstadions einlaufen. «Wahrscheinlich gegen Ende des Konzertes, nehmen wir an, wissen aber noch nichts Genaueres», vermutet Mélanie von Bergen, die Kassiererin des 1980 gegründeten Vereins. «Jedenfalls werden wir den Konzertabend mit Bligg und Marc Sway — die beiden gehen danach wieder eigene musikalische Wege — «backstage» und vermutlich ziemlich kribbelig miterleben», fügt Sebastian Schmid lachend an.

Zweifellos wird dieser Erfolg für die Guggenmusik Hirzefäger unvergesslich bleiben und in die Geschichte des bald 43-jährigen Vereins eingehen.

Das Siegervideo kann unter hirzefaeger.ch abgerufen werden.

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.