Laufental/Thierstein
20.07.2022

Der Ferienpass hat noch Plätze frei

Nachwuchsförderung: Robine-Ann Weber beim Coaching der Schnupperlehrlinge. Foto: Franziska Fasolin

Nachwuchsförderung: Robine-Ann Weber beim Coaching der Schnupperlehrlinge. Foto: Franziska Fasolin

Immer in den Schul­sommerferien gibt es den Ferien(s)pass Leimental und den Ferienpass Laufental-Thierstein. Auch dieses Jahr kann man ausgiebig spielen, basteln, Sport treiben und unter kundiger Anleitung Neues lernen. Aus dem grossen Angebot haben wir uns eines herausgepickt: das Cheerleading in Bättwil.

Von: Franziska Fasolin

Cheerleading kennen wir aus den USA. Die meisten von uns haben schon in Filmen gesehen, wie junge Damen mit Stöcken oder Pompons bei Sportanlässen die Mannschaften anfeuern, auf dem Rasen hüpfen und allerlei Kunststücke vorzeigen. Dazu gehören das Bilden von Pyramiden, Stunts, Jumps, Tanz und Bodenturnen. Cheerleading ist vor allem ein Teamsport, wobei Kraft, Ausdauer und gegenseitiges Vertrauen gefragt sind. Seit 2016 ist es olympisch offiziell anerkannt.

Trainerin Robine-Ann Weber von den «Gladiators Cheerleader Basel» führte die neun angemeldeten Mädchen zwischen fünf und zehn Jahren in der Turnhalle des OZL Bättwil durch die zwei Schnupperstunden. Für den krönenden Abschluss — eine erste Pyramidenformation­ — musste aber zuerst geübt werden. Auf den Matten probierten die Mädchen Vorwärtsrollen (Purzelbäume), Räder und den Handstand. Einige waren schon sehr gut, andere wurden unterstützt, um das eigene Körpergefühl besser zu schulen. Der Einsatz lohnte sich, denn am Ende konnte die Gruppe bereits eine erste Stufe der Pyramide vorzeigen. Wer ebenfalls Lust hat, Cheerleading auszuprobieren, kann sich mit dem Ferienpass für den 22. Juli anmelden oder nach den Ferien bei den «Gladiators» schnuppern gehen (www.gladiators-cheerleader.com). Nebst dem Cheerleading gibt es aber noch eine Menge anderer toller ­Angebote.

Wo finde ich die Angebote und was kosten sie?

Interessierte finden unter der Suche ­«Ferienpass Leimental» auf der entsprechenden Homepage alle Informationen. Klickt man auf die Angebote, sieht man gleich, wie viel sie kosten. Wer möchte mit den Samurais durch Japan ziehen? Wer ist eher an der Feuerwehr interessiert oder wer möchte wissen, wie es hinter den Kulissen des Möbelhauses IKEA aussieht? Man kann den Wetterfrosch begleiten und wenn dieser für den 5. August schönes Wetter meldet, ist sicher die Badi-Übernachtung hoch im Kurs. Kleinere Kids spricht vielleicht der Zwergenwald oder der Bau einer Lego­stadt an. Anmeldungen sind bis vier Tage vor der Durchführung möglich.

Ferienpass Laufental-Thierstein

Mit einem beeindruckenden Angebot lockt auch der Ferienpass Laufental-Thierstein. Auf der Website www.ferienpass.ch kann man nach Ferienwoche und freien Plätzen filtern und sich so die ­Auswahl vereinfachen. Wer gerne sportlich unterwegs ist, für den kommt vielleicht ein Aikido- oder ein Badminton-Schnupperkurs in Frage, oder mit einem zusätzlichen Spassfaktor auch eine Runde Bowling. Es gibt auch Englisch und Französisch mit Clever & Smart, einen Cocktailkurs oder einen Workshop für eine eigene Radiosendung. Es gibt also noch viel zu entdecken bis zum Ende der Sommerferien. Manche Plätze sind wahrscheinlich bald ausgebucht, es lohnt sich also, sich mit der Anmeldung zu beeilen.

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.