Thierstein

Büsserach

«Singen tut gut und schont die Krankenkasse»

Voller Einsatz: Der geehrte Dirigent Robert Flury gibt für den Schlussgesang des ganzen Saals nochmals alles. Fotos: Roland Bürki

Die Delegierten-Versammlung des Solothurner Kantonal Gesangvereins (SOKGV) ehrte, genehmigte und wählte, bevor Landammann Remo Ankli und Gemeinderat Dieter Borer ihre Gedanken zum Kulturgut Gesang und zur Gemeinde Büsserach in...mehr

Breitenbach

Alterszentrum als Hochburg der Kunst

Erster Heimleiter und langjähriger Kurator der Galerie Kulturforum Bodenacker: Urs Spielmann (l.) freut sich über die zahlreichen Besucher. Foto: Martin Staub

Das Alterszentum Bodenacker in Breitenbach feiert dieses Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Im Jahr 2017 soll deshalb am 25. jeden Monats dieses Jubiläum mit einem speziellen Anlass gefeiert werden. Letzten Samstag war die Kunst an...mehr

Kleinlützel

Fremde Quelle schützen

Niederhuggerwald: Hier muss sich bis jetzt noch jeder selbst um sein Abwasser kümmern.Foto: Gini Minonzio

Kleinlützel muss eine zeitgemässe Lösung für das Abwasser finden. Und dabei soll die Gemeinde auf das Trinkwasser der Nachbargemeinde Röschenz Rücksicht nehmen.mehr

Meltingen

Wildschweine machen den Jägern das Leben schwer

Vor den Trophäen 2016: Vorstand Jägervereinigung Dorneck-Thierstein Foto: Jürg Jeanloz

Wie an der DV der Jägervereinigung Dorneck-Thierstein zu erfahren war, zehren die Wildschäden an den Budgets der Jagdgesellschaften. Nach diversen Ehrungen und dem Auftritt der Bläsergruppe beklatschten die Gäste frenetisch den...mehr

Dornach

Der Kanton soll sich weiter öffnen

Frauenpower in Dornach: (v.l.) Die RR-Kandidatinnen Marianne Meister (FDP), Nicole Hirt (GLP), Susanne Schaffner (SP) und Brigit Wyss (Grüne) mit Gesprächsleiterin Gelgia Herzog Foto: Bea Asper

Vier Frauen und vier Männer bewerben sich um die fünf Sitze in der Solothurner Regierung. In Dornach trafen sich die Frauen zu einer Podiumsdiskussion und nahmen Stellung zum Schwarzbubenland.mehr

Fehren

Im Takt des Fahrplans

Hohe Kunst: Keinen Unfall machen und dennoch keine Sekunde verlieren.Foto: Gini Minonzio

Auch so kann Sicherheitsholzerei aussehen! Statt kahlschlag steht der Jungwuchs schon bereit, um die Lücken zu schliessen.mehr

update ag