CH Media/Wochenblatt
18.09.2019

Spätsommerlicher Apéro für die neue Redaktionsleiterin

Freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit: Stefan Biedermann, Leiter Wochenzeitungen, und Fabia Maieroni, neue Redaktionsleiterin. Foto Raphi Schoene

Freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit: Stefan Biedermann, Leiter Wochenzeitungen, und Fabia Maieroni, neue Redaktionsleiterin. Foto Raphi Schoene

Die neue Redaktionsleiterin Fabia Maieroni wurde vergangene Woche bei einem gemütlichen Umtrunk im Kloster Dornach vorgestellt.

Caspar Reimer

Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kirche und dem Vereinswesen waren am vergangenen Mittwoch gekommen, um die neue Redaktionsleiterin persönlich bei einem gemütlichen Apéro im schönen Garten des Klosters Dornach kennen zu lernen. Die meisten von ihnen dürften zumindest schon virtuell mit ihr Kontakt gehabt haben: Denn bereits seit einem Jahr arbeitet Maieroni als Redaktorin für das Wochenblatt und weiss daher aus erster Hand, welche Bedürfnisse und Anforderungen bei den Leserinnen und Lesern bestehen.


Viel Freude und Herzblut


Fabia Maieroni ist Historikerin und hat an den Universitäten Basel, Luzern und Heidelberg studiert. Sie kennt die geschichtlichen Hintergründe der Region und hat sich unter anderem als versierte Kennerin der Ermitage in Arlesheim einen Namen gemacht. Sie ist in der Region aufgewachsen und eng mit ihr verbunden. «Ich bin überzeugt, dass wir mit Fabia Maieroni die richtige Person für diese Position gefunden haben. Sie wird diese Aufgabe mit Bravour meistern», sagte Stefan Biedermann, Leiter Wochenzeitungen bei CH Media.
Maieroni hat die Stelle bereits im Sommer angetreten. Vor den geladenen Gästen sagte die Redaktionsleiterin: «Ich stecke viel Leidenschaft und Herzblut in unser Produkt. Das Wochenblatt soll das Sprachrohr der Region sein, wir wollen sachlich und ausgewogen, aber durchaus auch einmal kritisch über unsere vielfältige und lebendige Region berichten. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen allen.» Beim anschliessenden Apéro liessen die Gäste den spätsommerlichen Abend bei angeregten Gesprächen ausklingen.