Dornach
12.06.2019

Ein riesiges Fest als Dankeschön

Freuen sich auf die Besucher: Patrick Meier, Kommunikationschef Hüttenverein St. Mauritius, JMS-Leiter Simon Reich, Pascal Hasler, Präsident Hüttenverein, und Rainer Koch, Präsident vom Fest-OK (v. l.)   Foto: Bea Asper

Freuen sich auf die Besucher: Patrick Meier, Kommunikationschef Hüttenverein St. Mauritius, JMS-Leiter Simon Reich, Pascal Hasler, Präsident Hüttenverein, und Rainer Koch, Präsident vom Fest-OK (v. l.) Foto: Bea Asper

Die Besucher dürfen sich am Wochenende in Dornach auf einen Festmarathon freuen – und werden mit dem Bus von Festplatz zu Festplatz chauffiert.

Bea Asper

Sogar die nationalen Stars «Schwiizer Kiddis» treten auf die Bühne. An zwei Tagen folgt ein musikalisches Highlight auf das nächste. Mit dabei sind die Hinterwäldler, Luca di Felice, Lili Rose & Band, aber auch Madebyk und die Chäppelihäx-Trychler. Es gibt Theateraufführungen, Tanzvorführungen, Märchenerzählungen, einen vielfältigen Bauernmarkt, ein Armbrustschiessen, eine Armdrückmeisterschaft und eine Zaubershow. Dazu kommt ein kulinarisches Verwöhnprogramm vom Raclettezelt über den Grillstand und das Lagerfeuer bis zur Kaffeestube mit Torten in allen Variationen. Am Sonntag beginnt das Programm mit der Segnung und einer Messe mit den Schwarzbubenjodlern und im Verlauf des Tages werden weitere Attraktionen mit Musik, Kunst und Tanz die Besuchenden in Festlaune versetzen. Dies ist nur der Anfang einer langen Liste. Das Programm ist wie ein riesiger Blumenstrauss. «Es soll ein unvergessliches Fest werden für alle, für Gross und Klein», betont Patrick Meier, Kommunikationschef des Hüttenvereins St. Mauritius.


Anbindung an JMS-Fest

Mit diesem bunten Feststrauss sage der Hüttenverein der Bevölkerung Danke für die grosszügige Unterstützung bei der Renovation ihrer «Villa». Über 640000 Franken waren zusammengekommen, davon hatten 250000 Franken die Gemeindeversammlung und 60000 Franken die Bürger gesprochen. Dass das Pfadiheim in neuem Glanz erstrahlt und für private Zwecke wie auch für Jugendlager eine tolle Unterkunft bietet, ist das Resultat einer jahrelangen Arbeit des Hüttenvereins, der sich in der Zwischenzeit von 70 auf 170 Mitglieder vergrössert hat. Alleine die Planung hatte viel Durchhaltevermögen abverlangt; zuständig für die Bewilligung war Solothurn und dabei hatten frühere Umbauten, die von Dornach bewilligt worden waren, für einige Missverständnisse gesorgt. Letzten September war es dann so weit, die umfangreichen Bauarbeiten konnten beginnen und jetzt freut sich der Hüttenverein, das moderne Pfadiheim der Bevölkerung zu präsentieren. Wobei das Haus mit seinen 38 Schlafplätzen für die nächste Zeit bereits fast ausgebucht ist, erklärt Hüttenwart Rainer Koch, der auch Präsident des Fest-OK ist. Die Mietkosten für das ganze Haus liegen pro Nacht zwischen 230 und 370 Franken. Mit einem Shuttle- Bus ist das Hüttenfest (Nähe Schlosshof) angebunden an das Jubiläumsfest der Jugendmusikschule Dornach. Auch hier wird der Besucher nicht aus dem Staunen herauskommen, kündigt JMS-Leiter Simon Reich an.

Günstige Komplettlösungen von update AG