Himmelried
14.08.2019

Simon Stoll sichert sich Clara

<em>Sieger: </em>Simon Stoll mit Siegerrind Clara.<em> Foto: ZVG</em>

Sieger: Simon Stoll mit Siegerrind Clara. Foto: ZVG

Edgar Hänggi

In der idyllischen Gegend oberhalb von Himmelried kamen am Sonntag rund 1000 Schwingsport-Fans in den Genuss von einmal mehr tollem Sport und guter Organisation. Dass die gemeldeten Eidgenossen Patrick Räbmatter und Remo Stalder kurzfristig auf einen Gang in den Steinegg verzichteten, tat der guten Stimmung der Zuschauer keinen Abbruch. 36 Aktiv-Schwinger kürten den Steinegg-Sieger 2019 und somit den Gewinner von Siegerrind Clara. Im Schlussgang standen sich Simon Stoll (26, Mümliswil) und Adrian Odermatt (18, Liesberg) gegenüber. Nach 6.25 Minuten gewann Stoll mit «Lätz» und sicherte sich somit den Festsieg und Clara. Odermatt kam mit 56 Punkten auf Platz fünf. Rang zwei holte sich der Mümliswiler Remo Studer vor Reto Schaub aus Beinwil. Stoll holte sich wie im Schlussgang in den beiden ersten Gängen gegen Mathias Hürlimann und Roland Bucher die Note 10. Gegen Nonda Grieder und Adrian Odermatt, den Schlussgang-Gegner, stellte er.

Engagierte Jungschwinger

Bei den Jungschwingern (14/15) setzte sich Jonas Odermatt (15, Liesberg) durch. Auf die Plätze hinter ihm kamen Florian Eisenring (Hirschthal), Alvian Joos (Liestal)/Jonas Hengartner (Olten). Der Sieg in der Kategorie 11 bis 13 Jahre ging an Sinisha Lüscher (13 aus Uerkheim) vor Robin Studinger (Däniken) und Valentin Scherz (Liesberg). Die jüngste Jungschwinger Kategorie der 8 bis 10-Jährigen entschied Timo Gisler (10, Rumisberg) für sich. Er wandelt damit weiterhin in den Spuren seines Vaters Bruno Bruno. Auf Rang zwei kam Michael Amport (Bretzwil) vor Yanik Nussbaumer (Mümliswil).

Günstige Komplettlösungen von update AG