Mariastein
19.06.2019

Gewerbeausstellung in Planung

<em>Das OK: </em>Paul Schönenberger, Benjamin Rupp, Beatrix Marquis, Martin Speiser, OK-Präsident Thomas Ruppli und Roger Schwyzer.Foto: Gaby Walther

Das OK: Paul Schönenberger, Benjamin Rupp, Beatrix Marquis, Martin Speiser, OK-Präsident Thomas Ruppli und Roger Schwyzer.Foto: Gaby Walther

«Genial – regional» ist das Motto der Gewerbeausstellung in Bättwil. Vom 11. bis 13. Oktober präsentiert sich das Gewerbe des Hinteren Leimentals auf dem Areal des Oberstufenzentrums Bättwil. Für Unterhaltung am Abend sorgt unter anderem Sarah-Jane.

Gaby Walther

Rund 100 Mitglieder aus den Gemeinden Bättwil, Hofstetten-Flüh, Metzerlen-Mariastein, Rodersdorf und Witterswil sowie Burg i. L zählt der Gewerbeverein Hinteres Leimental (GHL). Alle fünf Jahre organisiert der Verein eine Gewerbeausstellung. Im kommenden Herbst ist es wieder so weit. Unter dem Motto «Genial – regional» findet im Oberstufenzentrum Bättwil (OZL) vom 11. bis 13. Oktober die Gewerbeausstellung statt. Dabei soll der regionale Charakter zusammen mit den innovativen Ideen der Unternehmen im Mittelpunkt stehen. Am letzten Donnerstag lud das OK die Standbetreiber zum Informationsanlass ins Klosterhotel Kreuz in Mariastein ein. Auf dem aufgehängten Plan konnten die 50 Aussteller ihren zugewiesenen Platz finden. Neu haben Kleinstunternehmer mit nur ein bis zwei Personen die Möglichkeit, sich auf einer kleinen Fläche zu präsentieren, ohne immer anwesend sein zu müssen.

Nüsse verboten

Mit einem neuen, attraktiven Verpflegungsangebot will der GHL auch kulinarisch für ein Highlight sorgen. Im grossen Festzelt sind fünf Restaurationsbetriebe für die Verpflegung zuständig. Angeboten werden voraussichtlich Currygerichte, Grillware und Pasta. Eine Bar und ein Bierstand laden zum Verweilen ein.

Aussergewöhnlich ist das generelle Verbot auf dem ganzen Areal der OZL für Nüsse. «Eine Schülerin hat eine starke Nussallergie. Deshalb ist es wichtig, dass keine Nüsse auf dem Schulareal liegen bleiben. Wir halten uns gerne an das Verbot, schätzen wir doch den Goodwill der Schule gegenüber unserer Ausstellung», erklärt OK-Mitglied Martin Speiser.

Die Ausstellung beginnt am Freitag um 18 Uhr. Unterhaltung bieten nachts die Dief-Flieger. Am Samstag ist der Ausstellerbetrieb ab 14 Uhr offen. Um 20.30 Uhr heizt Sarah-Jane das Festzelt auf, gefolgt von den Plauschbrüdern. Am Sonntag beginnt der Tag um 10 Uhr, es folgt der Einmarsch der Ehrengäste unter Begleitung von drei Musikgesellschaften. Eine Örgeligruppe lässt ländliche Gefühle aufkommen. Eine Attrak-tion für die Kinder ist der Streichelzoo von Bea Asper.

Die Aussteller, denen die Kapazität für die Mithilfe von Auf- und Abbau der Gewerbeausstellung fehlt, können sich für 300 Franken freikaufen. Der Abbau erfolgt in diesem Jahr jedoch einfacher, denn das ganze 20-jährige Standmaterial wird entsorgt.

Günstige Komplettlösungen von update AG