Arlesheim: Gewerbe + Industrie
07.03.2018

Arleser Gewerbe stark wie nie

Der neue Vorstand mit dem scheidenden Präsidenten (v. l.): Bruno Steiger, Markus Sommerer, Andrea Hänggi, Philipp

Der neue Vorstand mit dem scheidenden Präsidenten (v. l.): Bruno Steiger, Markus Sommerer, Andrea Hänggi, Philipp

Philipp Hägeli löst Bruno Steiger an der Spitze des Arlesheimer Gewerbe- und Industrievereins (AGIV) ab. Mit 222 Mitgliedern verzeichnet der AGIV einen Rekord.

Tobias Gfeller

Exakt 222 Mitglieder, das ist eine geniale Zahl für die Region, wo wir zu Hause sind.» Bruno Steiger konnte bei seinem Abschied als Präsident an der Generalversammlung eine Rekordzahl an Mitgliedern beim Arlesheimer Gewerbe- und Industrieverein bekannt geben. Fünf Betriebe traten im vergangenen Jahr aus dem AGIV aus, zwölf kamen neu hinzu. «Der AGIV zeigt die ganze Innovationskraft der Klein- und Mittelbetriebe in Arlesheim», schwärmte Steiger. «Wir versuchen als AGIV ein Gefäss zu sein, das solche Betriebe unterstützt und fördert.»

Bruno Steiger von der Saner Apotheke konnte am Dienstag im neu eröffneten Culinarium nach insgesamt fünf Jahren im Vorstand, davon drei Jahre als Präsident, mit einer Erfolgsmeldung abtreten. Ihm folgt der bisherige Kassier, Philipp Hägeli, Geschäftsstellenleiter der Arlesheimer Raiffeisenbank. Mit Vera von Rotz (MTZ Sirius) und Christoph Huber (Birseck Treuhand) wächst der Vorstand von bisher fünf auf sieben Personen an.

Den AGIV sichtbarer machen

Nicht nur die Rekordzahl an Mitgliedern und die 150 anwesenden Personen an der Generalversammlung, sondern auch die Tatsache, dass für den Vorstand eine Warteliste existiert, unterstreicht die aktuelle Stärke des AGIV. Auch im kommenden Vereinsjahr steht eine Vielzahl an Anlässen und Veranstaltungen auf dem Programm, die das breite Spektrum an Aktivitäten unterstreichen. Der neue Präsident Philipp Hägeli sieht das Gewerbe in Arlesheim sehr gut aufgehoben und auch in der Politik bestens verankert. «Ich möchte die sehr gute Arbeit des Vorstandes weiterführen und versuchen, den Verein noch sichtbarer zu machen und ihn so auch in der breiten Bevölkerung noch stärker zu verankern.» Mit der Entwicklung auf dem Schorenareal steige das Potenzial der Arlesheimer Wirtschaft zusätzlich an, ist Hägeli überzeugt. Der neue Präsident würdigte seinen Vorgänger Bruno Steiger als Brückenbauer, der für alle ein offenes Ohr hatte.

Gemeindepräsident Markus Eigenmann (FDP) appellierte in seiner Ansprache an die Unternehmer, sich in die politischen Prozesse der Gemeinde einzubringen. «Ich weiss, dass es manchmal mühsam ist. Aber es lohnt sich immer.» Mit der Mutation des Zonenplans Ortskern und der Entwicklung des Postplatzes stünden wichtige Entscheidungen an, wovon vor allem der Detailhandel und die Geschäfte im Dorf betroffen sind, mahnte Eigenmann.

 

Gasleitung: AGIV lädt zum runden Tisch

Eine Gas-Hochdruckleitung, die mitten durch das Gewerbegebiet Arlesheim führt, sorgt seit Monaten für Unklarheiten und Rechtsunsicherheit. Die Stimmung bei Grundeigentümern und Gewerbetreibenden ist «hochexplosiv» – wenn man mit betroffenen AGIV-Mitgliedern spricht. Was ist der Grund für diese Unruhe? Wie engagiert sich der Gemeinderat für das heimische Gewerbe? Und was sagen die Besitzer der Gas-Hochdruckleitung und die zuständigen Behörden? Der AGIV organisiert am 19. März von 18.30 bis 20.30 Uhr eine «Table Ronde» im Forum Würth. Angesprochen sind die Repräsentanten der verschiedenen Interessengruppen und natürlich die betroffenen Gewerbebetriebe. Das Ziel des offenen Diskussionsforums sind die Förderung des Informationsaustausches zwischen den diversen Parteien und die Schaffung von Klarheit. Anmeldung und Informationen unter www.agiv.ch.

Günstige Komplettlösungen von update AG