Flüh
11.12.2019

Ein bunter Strauss mit Buch, Kunst und Musik

<em>Pausenlos aktiv:</em> Pia mit Mandala und Albert Brodmann an der Esse. Foto: Martin Staub

Pausenlos aktiv: Pia mit Mandala und Albert Brodmann an der Esse. Foto: Martin Staub

«Ausstellung – Lesung – Konzert», steht auf dem Einladungsflyer. Die dreitägige Veranstaltung in der «Kulturschmiede Jetzt oder Nie» von Albert und Pia Brodmann verspricht, spannend zu werden.

Martin Staub

Unermüdlich ist Pia Brodmann am Organisieren von Anlässen. Ihre Sonntagsbrunchs mit Musik sind weitherum bekannt und die zahlreichen Kunstausstellungen, welche sie mit ihrem Mann Albert schon durchgeführt hat, zogen immer zahlreiche Interessierte aus nah und fern an.

Und Brodmanns setzen nun noch einen drauf: Am kommenden Wochenende zeigt die Familie, dass sie, auch wenn gerade kein Event bevorsteht, nie nichts tut. Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung, die am Freitag, 13. Dezember, um 18 Uhr eröffnet wird, steht das Bilderbuch «Sequan, der Feuervogel». Entstanden ist die Geschichte auf einer Velotour durch Frankreich vor 23 Jahren, die Pia Brodmannn mit ihrer Tochter Anita unternahm. Kürzlich haben die beiden das Projekt, das damals nur für die eigene Familie gedacht war, wieder aufgenommen und machten sich daran, ein 48-seitiges illustriertes Werk für die Öffentlichkeit zu schaffen. Anita Balaj-Brodmann hat den Text verfasst und Mutter Pia zeichnete die Bilder über den Märchenvogel Sequan dazu.

Mandalas zum Thema «alt werden»

Am Freitag, ungefähr um 19 Uhr, und am Samstag zirka um 16 Uhr liest die Autorin aus ihrem gemeinsamen Werk vor. «Es ist ein Märchen, aber keinesfalls nur für Kinder», sagt die Illustratorin, die schon immer gerne und viel zeichnete und malte, aber erstmals ein richtiges Bilderbuch illustrierte. Und wie gewohnt bei Brodmanns, kommen auch andere Familienmitglieder zum Zuge welche für weitere spannende Aspekte in dieser dreitägigen Präsentation sorgen. Albert Brodmann kann es trotz seiner 78 Altersjahre noch lange nicht lassen und fertigte in seiner Schmiede einige neue Objekte. «Den Nagel auf den Kopf getroffen», nennt er seine neuen Kunstwerke. Und Petra Krebs, eine weitere Brodmann-Tochter wird am Samstagnachmittag die Lesung mit mittelalterlicher Musik umrahmen. Und schliesslich nutzt Pia Brodmann die Gelegenheit und präsentiert einige Werke ihrer neusten Leidenschaft: wunderschöne Mandalas zum Thema «alt werden – alt sein», die in ihrer speziellen Technik besonders plastisch wirken.

Die dreitägige Veranstaltung ist also Buchpräsentation, Kunstausstellung und Konzert in einem.

Günstige Komplettlösungen von update AG