Laufen/Laufental
27.03.2019

Grosser Einsatz für die Berufsbildung

<em>Einstieg ins Erwachsenenleben: </em>Die Berufsbildung hat nach wie vor einen hohen Stellenwert..Foto: zvg

Einstieg ins Erwachsenenleben: Die Berufsbildung hat nach wie vor einen hohen Stellenwert..Foto: zvg

Die Gewerbevereine Lüsseltal und Gilgenberg bieten in Kooperation mit den Schulen Gilgenberg und der Kreisschule Thierstein West (KTW) Schülern Einblick in über 60 Berufe. Dabei werden Bewerbungsgespräche realistisch eingeübt.

Peter Walthard

Für die Achtklässler der Kreisschule Thierstein West und der Schulen Gilgenberg beginnt bald ein neues Leben: Auf die Schule folgt die Lehre, und eine solche muss man zuerst ergattern können. Wie das geht, können die Schüler nun an einem Berufsbildungsabend zusammen mit Vertretern des Gewerbes der Region lernen. In einer realistischen Situation treten die Jugendlichen bei potenziellen Lehrmeistern zum Bewerbungsgespräch an und erhalten so einen Eindruck davon, was die Lehrmeister von ihren künftigen Auszubildenden erwarten. «Das Gespräch ist ein gutes Training», sagt KTW-Schulleiter Markus Mayer. «Die Jugendlichen müssen sich vorbereiten und ein Dossier mit Lebenslauf und Motivationsschreiben mitbringen», erklärt er das Konzept. Zum Schluss erhalten die Jugendlichen von den Gewerblern ein Feedback dazu, wie sie sich geschlagen haben. So sollen die Schüler frühzeitig lernen, wo sie sich noch verbessern müssen, um bei ihrer ersten Bewerbung möglichst erfolgreich zu sein. Das Konzept ist erprobt. In Gelterkinden werden seit bald zehn Jahren ähnliche Berufsbildungsabende durchgeführt. Einige Schüler fanden dabei sogar zu ihrer Lehrstelle: «Einige Ausbilder hatten sich gewisse Namen gemerkt», sagt Mayer. So seien sogar Lehrverträge zustande gekommen.

Besuch vom Regierungsrat

Die Schule sieht in dem Abend auch einen Beitrag für die Wirtschaftsförderung in der Region. «Wir möchten, dass die Schüler in der Region bleiben und nicht wegziehen», sagt Mayer.

So wird an dem Abend auch Prominenz anwesend sein und die Bedeutung des Anlasses für die Region unterstreichen: Besuch erhalten die Schüler von niemand Geringerem als von Regierungsrat Remo Ankli. Dieser sei von der Idee begeistert, sagt Mayer. Auch zahlreiche Gäste aus Schulwesen, Wirtschaft und der regionalen Politik werden an dem Abend anwesend sein. Im Zentrum stehen aber die Bewerbungsgespräche, so der Mayer..

Günstige Komplettlösungen von update AG