Laufen/Laufental
01.03.2019

Wohlklingende Alternative zum Fasnachtsbetrieb

<em>Freuen sich auf die Begegnung im Laufen: </em>Die Dirigenten Diego Ceruti (l.), Marko Skorin (r.) und die Sängerinnen des Internationalen Frauenchors. Foto: Martin Staub

Freuen sich auf die Begegnung im Laufen: Die Dirigenten Diego Ceruti (l.), Marko Skorin (r.) und die Sängerinnen des Internationalen Frauenchors. Foto: Martin Staub

Dieses Wochenende sind die Narren los. Fasnachtsumzüge werden am Samstag und Sonntag die Szene beherrschen. Wer diesem Trubel entweichen möchte und Chormusik liebt, findet am Sonntag in der reformierten Kirche eine wunderbare Alternative.

Martin Staub

Als der Männerchor Keramik Laufen, vor rund einem Jahr für dieses Konzert angefragt wurde, mussten wir die Gelegenheit packen», sagt Urs Kurth. Die Rede ist vom Interkantonalen Frauenchor, der auf seiner vierwöchigen Tournee durch die ganze Schweiz am kommenden Sonntag nach Laufen kommt. «Dass dieser Termin just der Fasnachtssonntag ist, war leider bei den insgesamt acht Auftritten dieser bekannten vor sieben Jahren gegründeten Formation nicht zu vermeiden», so der langjährige Präsident des einzigen Betriebsmännerchors der Schweiz.

Die Sänger des wohl grössten Männerchors der Region freuen sich trotzdem auf ihren prominenten Auftritt. «Der Fasnachtsumzug ist dann bereits vorbei, und wer Lust hat auf hochstehende Chormusik, wird das abwechslungsreiche Alternativprogramm um 17 Uhr in der reformierten Kirche in Laufen in vollen Zügen geniessen», erklärt Myron Ackermann.

Er leitet den Chor seit drei Jahren und bereitete die 41 Männerstimmen an seinen Donnerstagproben seit Wochen auf diesen grossen Tag vor. «Wir werden das Konzert mit einigen bekannten Volksliedern eröffnen», informiert er. Mit dieser Einleitung bereitet der Männerchor nicht nur musikalisch sondern auch thematisch den 16 jungen Sängerinnen aus 13 Kantonen den roten Teppich zum anschliessenden Hauptprogramm unter dem Titel «Klingende Heimaten». Annekäthi Schaffter, aus Metzerlen, und Liza Keller, wohnhaft in Laufen, dürfen als Sängerinnen hier in Laufen übrigens ein «Heimspiel» geniessen. Unter der Leitung von Marko Skorin und Diego Ceruti besingt der Frauenchor die mehrsprachige Schweiz und lässt auch Heimatlieder aus anderen Ländern einfliessen. Zum krönenden Abschluss des Konzertes dürfen sich die doch vorwiegend älteren Herren des Männerchors Keramik Laufen in die Reihen der jungen Sängerinnen stellen und mit einem gemeinsamen Schlusslied ausklingen lassen.

Nebst dem Interkantonalen Frauenchor gibt es auch einen Interkantonalen Männerchor. Die beiden Chöre wurden 2011 mit dem Ziel gegründet, junge Sängerinnen und Sänger aus allen Regionen der Schweiz, Amateure und Profis, für a capella Konzerte zusammenzubringen. Es handelt sich um Projektchöre, die unter der Leitung jeweils zweier Dirigenten (Dirigentinnen) jedes Jahr ein neues Programm einstudieren. Eine der Dirigentinnen des Interkantonalen Männerchors ist seit 2012 Sarah Hänggi aus Breitenbach, Musiklehrerin am Gymnasium Laufental-Thierstein.

Günstige Komplettlösungen von update AG