Internet Wochenblatt Schwarzbubenland/Laufental
12.12.2018

Die weihnachtliche Stimmung vor dem Sturm

<em>Schon vor dem Einnachten: </em>Sternenglanz und Adventsromantik im Stedtli.Fotos: Martin Staub<em>Etwas für den verwöhnten Gaumen: </em>Das Verkaufsteam steht bereit.<em>Ad hoc-Chor Laufental: </em>Lädt die Marktbesucher zum Mitsingen ein.<em>Die Hl. Drei Könige: </em>Klopfen für jede Spende dreimal.

Schon vor dem Einnachten: Sternenglanz und Adventsromantik im Stedtli.Fotos: Martin Staub

Etwas für den verwöhnten Gaumen: Das Verkaufsteam steht bereit.

Ad hoc-Chor Laufental: Lädt die Marktbesucher zum Mitsingen ein.

Die Hl. Drei Könige: Klopfen für jede Spende dreimal.

Der Christchindlimärt lockte am Samstag zahlreiche Besuchende ins Laufner Stedtli. Gemütlich, nicht zu kalt und über weite Strecken trocken. Der Sonntag wurde dann wegen schlechter Wetterprognosen vorsichtshalber abgesagt.

Martin Staub

Der Wetterbericht verhiess nichts Gutes. Sturm und Regen bereits am Samstag, am Sonntag sollte es noch schlimmer kommen. Die allermeisten Standbetreiber liessen sich den Spass trotzdem nicht verderben, richteten sich am Samstagmorgen ein und freuten sich auf die diesjährige Ausgabe des Christchindlimärt 2018. Punkt 12 Uhr gings los, und da sich Petrus dann doch nicht ganz an das Horrorszenario der irdischen Wetterpropheten hielt und dem Laufner Stedtli einen recht passablen zweiten Adventssamstag bescherte, liessen auch die Besucher nicht lange auf sich warten. Viele davon mit Schirm bewaffnet, der aber immer nur kurzzeitig zum Einsatz kam.

Wie üblich konnten am diesjährigen Christchindlimärt an über 70 Ständen Handwerkern bei der Arbeit an geeigneten Geschenkartikeln zugesehen, Handarbeiten zu einem guten Zweck erstanden werden und nicht zuletzt herzliche Begegnungen bei vorweihnachtlicher Stimmung gepflegt werden. Glühwein, und Weihnachtsgebäck inklusive.

Diverse Gruppen und Einzelpersonen sorgten zusätzlich für akustischen vorweihnachtlichen «Background», so unter anderem der ad hoc Chor Laufental, der zum Mitsingen von Weihnachtsliedern einlud, ein Projektchor des Gymnasiums Laufental-Thierstein, mit adventlichen Melodien und ein Schülerchor der Primarschule Laufen. Drehorgelmann Ueli Meier entlockte seiner Konzertorgel ebenfalls Weihnachtliches und wer wollte, konnte sich im Igluzelt vor dem Obertor sogar die ersten Schritte auf der Zither aneignen. Dies und vieles mehr genossen am Samstagnachmittag zahlreiche Besucherinnen und Besucher. Bis Marktchefin Margot Borer nach eingehenden Diskussionen mit den Verantwortlichen die Botschaft an sämtliche Standbetreiber überbrachte: «Der Christchindlimärt vom Sonntag fällt aufgrund schlechter Wetterprognosen leider aus.» Ein verständlicher Entscheid, stand doch vielen noch der die Ausgabe 2017 in Erinnerung, als ein Unwetter dem Christkindlimärt am Sonntagmorgen ein jähes Ende beschied.

Günstige Komplettlösungen von update AG