Laufental
24.05.2023

Tagesfamilien zum Wohl der Kinder

Geschäftsstelle in Laufen: Karin Neri (l) und Tamara Stähli vom Verein Tagesfamilien Laufental engagieren sich für Kinder, Eltern und Tagesfamilien. Foto: Carlo Lang

Geschäftsstelle in Laufen: Karin Neri (l) und Tamara Stähli vom Verein Tagesfamilien Laufental engagieren sich für Kinder, Eltern und Tagesfamilien. Foto: Carlo Lang

Die Nachfrage ist grösser als das Angebot: Der Verein Tagesfamilien Laufental wächst und sucht deshalb junge und jung gebliebene Tages­familien. Dem Verein sind acht Gemeinden angeschlossen, in denen das Angebot an Tages­familien zur Verfügung steht.

Von: Carlo Lang

2014, im Gründungsjahr des Vereins (vormals Zweckverband) lag die Anzahl Betreuungsstunden noch unter 9000. 2022 waren es bereits über 22000 Stunden, Tendenz immer noch steigend. In der Geschäftsstelle in Laufen wurden aus diesem Grund auf Anfang März die Stellenprozente um ca. 20 auf neu 90 Prozent erhöht. Neben Geschäftsstellenleiterin Karin Neri mit einem 50-Prozent-Pensum konnte das Vorstandsmitglied Tamara Stähli für operative Tätigkeiten gewonnen werden. Nach und nach übernimmt sie auch die Arbeiten von Gründungsmitglied René Korner. Dieser war 2022 noch mit rund 15 Prozent für den Verein tätig und möchte nun kürzertreten. Diesen Herbst wird entschieden, ob die leichte Aufstockung in naher Zukunft ausreicht.


Acht Gemeinden sind angeschlossen

In den Laufentaler Gemeinden Blauen, Brislach, Grellingen, Laufen, Liesberg, Roggenburg, Röschenz und Zwingen besteht eine Leistungsvereinbarung mit dem Verein Tagesfamilien Laufental. In diesen Gemeinden wird eine stets steigende Anzahl an Betreuungswünschen mit Betreuungsplätzen miteinander verbunden: Zurzeit werden 51 Kinder bis 16 Jahre von zwölf Tagesfamilien betreut. Der Verein ist kantonal anerkannt und Mitglied von Kibesuisse, der nationalen Dachorganisation im Bereich Kinder­betreuung.


Gesucht sind Tagesfamilien

Interessierte, verantwortungsbewusste, junge und jung gebliebene Mütter, ganz selten sind es Väter, werden in einer 30-stündigen, vom Verein bezahlten Grundausbildung auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet. Regelmässige, ebenfalls bezahlte Aufbaukurse gehören dazu. Medizinisches, Ernährung, Erziehungs- und Betreuungsfragen, Ausflüge oder die Hygiene sind Themen, die besprochen werden.

Tagesfamilien sind längerfristig engagiert, erhalten einen Lohn und sind
im Falle von Krankheit und Unfall versichert, inkl. gegebenenfalls mit BVG-­Beteiligung. Auf der anderen Seite stehen die Eltern, die entsprechend ihrem
Ein­kommen unterschiedlich viel für die Betreuung ihrer Kinder zahlen, und
die acht Gemeinden, die allfällige Differenzen übernehmen. Tagesfamilie zu sein, sei aus verschiedenen Gründen attraktiv: Man arbeitet zu Hause, die eigenen Kinder werden mitbetreut und können mit anderen Kindern zusammen spielen, verschiedene Nationalitäten können bereichernd sein, und man tut etwas Sinn- und Wertvolles mit jungen Menschen, die ihre Erlebnisse in den Tagesfamilien in bester Erinnerung behalten werden.
www.tagesfamilien-laufental.ch

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.