Mariastein
09.06.2021

Ein besonderes Erlebnis

Leiter Konzertkommission: Organist Christoph Anzböck freut sich auf das Wandelkonzert. Foto: Martin Staub

Leiter Konzertkommission: Organist Christoph Anzböck freut sich auf das Wandelkonzert. Foto: Martin Staub

Das Wandelkonzert, ein spezielles abwechslungsreiches Musikerlebnis, erinnert am kommenden Sonntag an die staatsrechtliche Wiederherstellung des Klosters Maria­stein vor 50 Jahren.

Von: Martin Staub

Vieles ist anders als geplant im Gedenkjahr 2021, in welchem das Kloster Maria­stein mit verschiedenen Anlässen das ganze Jahr über die staatsrechtliche Wiederherstellung des Klosters im Jahr 1971 in Erinnerung rufen wollte. So mussten aufgrund der Pandemie diverse Anlässe abgesagt, verschoben oder in anderer Form durchgeführt werden.

Eine Covid-19-bedingte Abänderung muss auch die musikalische Entdeckungsreise mit vier Kurzkonzerten am kommenden Sonntag erfahren. «Aber das Wandelkonzert findet statt und wir freuen uns darauf», erklärt Christoph Anzböck, Organist Kloster Mariastein und Kirchenmusiker. «Die Räume, in denen die vier 20-minütigen Konzerte hätten stattfinden sollen, halten den noch immer herrschenden Covid-19-Auflagen leider nicht stand», bedauert der Leiter der organisierenden Konzertkommission. «Aber», und jetzt hellt sich sein Gesicht auf, «mit den vier Ersatzstandorten Hotel Post, Kurhaus, Klosterkirche und Fratergarten, dürfen wir rund 100 Personen begrüssen, auf die ein besonderes Konzerterlebnis wartet.»

Das Ensemble astrophil & stella thematisiert den Aspekt Zeit mit Musik aus dem 15. und 16. Jahrhundert. An einem anderen Standort spielt und improvisiert Jermaine Sprosse am Hammerklavier und dringt in die musikalische Welt des «Sturm und Drang» und in die frühe Klassik ein. In der Klosterkirche erwarten Sopranistin Beatrice Voellmy, Flötistin Claudia Weissbarth und Organist Christoph Kaufmann das Publikum. Die zwei Musikerinnen werden mit dem Organisten in ihrem Kurzprogramm einen musikalischen Akzent mit Werken aus dem Musikarchiv des Klosters Mariastein setzen.

Und schliesslich stimmt im Fratergarten das Ensemble Sirius Brass auf höchstem Niveau auf den kommenden Sommer ein. Die sechs Musiker durften schon unzählige Liebhaber der Brass-Musik in der Region mit ihren virtuosen Arrangements erfreuen. Die konzertgebenden Interpretinnen und Interpreten spielen ihre 20-minütigen Programme dreimal, da das Publikum in drei Gruppen aufgeteilt wird und sich auf die verschiedenen Standorte verteilt, um sich nach Abschluss jeder Sequenz von einem Mönch an den nächsten Konzertort führen zu lassen.

Wandelkonzert im Rahmen des Gedenkjahres 2021: Kloster Mariastein, Sonntag, 13. Juni, 16 Uhr. Tickets reservieren: kommunikation[at]kloster-mariastein.ch, Tel. 0617351140. Tickets online: www.eventfrog.ch (Mariastein). Kosten: 40 Franken.

Leiter Konzertkommission: Organist Christoph Anzböck freut sich auf das Wandelkonzert. Foto: Martin Staub