Münchenstein: Kinderfasnacht
06.03.2019

Mehr Kinder, mehr Musik

Fotos: Boris Burkhardt

Fotos: Boris Burkhardt

Farbenfroh und kreativ gestalteten 750 Schüler und Kindergartenkinder den siebten Münchensteiner Fasnachtsumzug.

Boris Burkhardt

Begleitet von viel Musik zogen am Freitag 750 buntverkleidete Schüler und Kindergartenkinder vom Schulhaus Loog durch die Quartierstrassen zum Kuspo: Pharaonen, Paradiesvögel, Eisbären, Steinzeitmenschen, Schneemänner, Waggis, Quallen, Pinguine, Oktopusse, Fische, ausserdem eine Toblerone-Mannschaft im Nationalleibchen und kleine Kunstmaler mit Gemälden auf dem Rücken.

Cheforganisatorin Iris Strub, die im dritten Jahr als Komiteepräsidentin für die insgesamt siebte Kinderfasnacht in Münchenstein verantwortlich zeichnet, freute sich über die hohe Teilnehmerzahl. Gegenüber 2018 ist diese nochmals um 100 Schüler gestiegen. Auch dieses Jahr mit dabei waren die Schulhäuser Dillacker, Lange Heid, Loog und Löffelmatt sowie die zugehörigen Kindergärten, die Kita Kinderburg und die Kinderhüeti. Erstmals verzichteten die Organisatoren bei der Umzugsstrecke auf die Schlaufe über Schul- und Gartenstrasse und liefen direkt über die Loogstrasse zum Kuspo.

Schoggiweggli im Kuspo

Zusätzlich begleiteten rund 100 Musiker in Cliquen und Guggenmusiken den Umzug und spielten später im Kuspo auf, wo sich Kinder und Eltern bei Schoggiweggli, Kuchen und Grillwurst stärkten. Auch über ihre Teilnahme freute sich Strub; der Kinderumzug sei schliesslich die einzige Fasnachtsveranstaltung in Münchenstein. Seit Beginn marschieren die Wärkhof-Schränzer mit, eine bunt zusammengewürfelte Gugge aus Mitgliedern verschiedenster Guggenmusiken Basels, die grösstenteils auf der Gemeinde arbeiten.

Günstige Komplettlösungen von update AG