Aesch
07.10.2020

Schunkeln mit Sicherheitsabstand am Aescher Volksfest

Band mit Kultstatus: Draufgänger aus Österreich. Foto: ZVG / Felix Birkenseer

Band mit Kultstatus: Draufgänger aus Österreich. Foto: ZVG / Felix Birkenseer

Das Aescher Oktoberfest findet heuer an mehreren Abenden statt. Musikalisches Highlight ist der Auftritt der Draufgänger.

Von: Benedikt Kaiser

Das Aescher Oktoberfest sei eine Herzensangelegenheit, sagt Ruedi Dahinden, Bandchef der Schloss-Buam und Hauptorganisator des Oktoberfests. Darum habe er sich zusammen mit seinem Team dazu entschlossen, die diesjährige Ausgabe trotz Corona stattfinden zu lassen. Möglich wird dies durch die Verteilung des Programms auf mehrere Abende und eine Limitierung der Besucherzahl, die erlaubt, die geforderten Sicherheitsabstände einzuhalten. «Gross und fett wie die letzten beiden Jahre, als wir jeweils 1000 Besucher hatten, war nicht möglich. Darum machen wir es jetzt klein, aber fein.» Es scheint so, als hätten sich Dahinden und sein Team besonders viel Mühe bei der Auswahl der Bands gegeben, um dieses Ziel erreichen zu können. Mit der Verpflichtung der Draufgänger, die am übernächsten Sonntag spielen werden, ist ihnen jedenfalls ein veritabler Coup gelungen. Wenn Dahinden auf sie zu sprechen kommt, gerät er dann auch ins Schwärmen: «Draufgänger sind die aktuelle Band mit Kultstatus!», freut er sich.


Hendel und Weisswurt
Für das restliche Programm des Aescher Oktoberfests, das von 21. Oktober bis 25. Oktober auf dem Löhrenackerareal stattfindet, sorgen Mountain Crew, die Granaten, die Fetzentaler und natürlich auch Dahindens eigene Band, die Schloss-Buam. «Das sind alles Oktoberfest-erprobte Bands, die für grossartige Feststimmung sorgen werden», verspricht Dahinden. Auch für das kulinarische Angebot ist gesorgt: Die Gäste des Aescher Oktoberfests können sich an einem Buffet versorgen, das sämtliche typischen Spezialitäten wie etwa Hendel oder Weisswürste bereithält. Auch unzählige Masse Bier warten nur darauf, getrunken zu werden. Das Oktoberfest in Aesch hat Tradition. Schon seit sieben Jahren findet es mittlerweile statt. Die Nachfrage sei seit Beginn gross, meint Dahinden. Natürlich könne man nicht mit dem Münchner Original konkurrenzieren, aber das sei auch nicht das Ziel. «Unser Ziel ist es, ein tolles Aescher Volksfest zu veranstalten.» Dies gelingt anscheinend, geniesst das Aescher Oktoberfest doch grossen Zuspruch aus der regionalen Bevölkerung. Dahinden ist daher zuversichtlich, dass auch die diesjährige Ausgabe trotz Corona-bedingten Änderungen ein Erfolg wird. «Freitag-, Samstag- und Sonntagabend sind bis auf letzte Plätze beinahe ausgebucht. Das zeigt mir, dass die Leute auch dieses Jahr Lust auf unser Oktoberfest haben.»

2 x 2 Tickets zu gewinnen
Das Wochenblatt verlost 2 x 2 Tickets inklusive Buffet für den Freitagabend, 23. Oktober, ab 18 Uhr. Einfach ein E-Mail mit Name, Adresse und Telefonnummer bis Mittwoch, 14. Oktober, an wettbewerb[at]wochenblatt.ch senden. Viel Glück!