Internet Wochenblatt Schwarzbubenland/Laufental
16.05.2018

Im gemeinsamen Singen mit Freunden vereint

<em>Eindrückliche Show: </em>Knaben- und Männerchor der Swerdlowsk Kinderphilharmonie, Russland. Foto: Jürg Jeanloz

Eindrückliche Show: Knaben- und Männerchor der Swerdlowsk Kinderphilharmonie, Russland. Foto: Jürg Jeanloz

Aus Russland, Schweden und dem Bündnerland stellten drei Jugendchöre heimisches Liedgut vor und begeisterten die Gäste in der voll besetzten katholischen Kirche von Laufen mit fröhlichen Auftritten und erfrischenden Stimmen.

Jürg Jeanloz

Allein der Einmarsch von 130 Kindern und Jugendlichen durch den Mittelgang wäre ein Besuch des «Friendship Concert» wert gewesen. Die russischen Kinder in weissen Anzügen und schwarzen Hemden, die schwedischen Jugendlichen ganz in Schwarz und die Jungmannschaft aus dem Bündnerland in farbigen Trachten schritten dem Altar zu. Diszipliniert stellten sie sich auf und fuhren gleich mit dem Welthit «For the Beauty oft the Earth» gewaltig ein. Herrlich erklangen die jugendlichen Stimmen, faszinierend ihre Konzentration und Hingabe. Mit «Softly» gingen sie den Auffahrtsabend etwas gemächlicher an und breiteten einen phänomenalen Klangteppich über den Gästen aus.

«Die drei Chöre könnten nicht besser zu unserer vielsprachigen Schweiz und zu unserem unvergleichlichen Kultur-angebot passen», meinte Landrat Linard Candreia. Das Europäische Jugendchor-Festival der Region Basel sei bereits die elfte Auflage mit 1500 Jugendlichen und 18 Chören. Während fünf Tagen singen die aus allen Ländern Europas hergereisten jungen Leute in Kirchen, Hallen, öffentlichen Plätzen und sogar auf einem Schiff des Rheins. Sie sind in 600 Gastfamilien untergebracht, lernen unser Land kennen und knüpfen untereinander Freundschaften an.

Wie eindrücklich eine traditionelle Melodie aus Schweden sein kann, bewies der Jugendchor Karolinskas Kammarkör mit seinen 40 Sängerinnen und Sänger. Imposant und wuchtig kam der Vortrag daher und liess die Zuhörerschaft die vielen Seen und weiten Wälder Schwedens vor dem geistigen Auge vorbeiziehen. Gemeinsam mit den beiden anderen Chören besangen sie auf Schwedisch die schöne Sommerzeit. Mit einer einzigartigen Choreografie begeisterte das bündnerische Vokalensemble Incantati, das mit romanischen Vorträgen brillierte. Singend wanderten die zwanzig jungen Leute durch die Kirche, um sich zuletzt in der Mitte zu einem Kreis zu formieren, in dessen Mitte der Dirigent Christian Klucker stand. «Liebe meiner Seele» trugen sie behutsam vor und ernteten damit grossen Applaus.

Der Knaben- und Männerchor der Swerdlowsk Kinderphilharmonie Russland verblüffte mit einer beschwingten Melodie aus der Oper «Slavsya» und einer Showeinlage mit farbigen Spitzhütchen. Die hohen Kinderstimmen und die älteren Tenöre verbanden sich zu einem gewaltigen Chorklang, der die Kirchenfenster erzittern liess. Die Bewunderung und der Beifall für die 65 elegant gekleideten Sänger kannten keine Grenzen. Mit dem Festivalsong «Music is everywhere», das die drei Chöre mit den Gästen gemeinsam anstimmten, endete ein unvergessliches Konzert in Laufen.

update ag