28.05.2018

Flüchtlingspolitik als Musical

Keine Chance: Omar wird aus der Schweiz ausgewiesen

Keine Chance: Omar wird aus der Schweiz ausgewiesen

Als erste Klasse führte die P4m des Gymnasiums Laufental-Thierstein das Musical «Untere Bachtobelstrasse 17» auf. Thematisiert werden auf tragisch- humorvolle Weise die Geschichte und der Inte-grationsversuch eines syrischen Flüchtlings in der Schweiz.

Gaby Walther

Der Krieg in Syrien, welcher bereits neun Jahre dauert, bewegte Millionen Menschen zur Flucht. Dass es schwierig ist, in einem neuen Land Fuss zu fassen und gegen Vorurteile anzukämpfen, thematisiert das Musical «Untere Bachtobelstrasse 17». Hannes Diggelmann, Songwriter und Moderator bei Radio 1, und Dominique Huber, Musicalproduzent und Swiss-Pilot, hatten letzten Herbst das Musical ausgedacht und zusammen mit Schweizer Promis eine Musical-CD produziert, die in zwölf Songs das schweizerisch-syrische Stück erzählt. Die Klasse P4m des Gymnasiums Laufental-Thierstein führte das Stück als Uraufführung letzte Woche in der Aula in Laufen auf. Liebe, Mut und Misstrauen Das Musical erzählt die Geschichte vom jungen Asylsuchenden Omar, welcher von der alleinstehenden Frau Zimmer aufgenommen wird. Doch durch Omars Anwesenheit wird das wohlorganisierte, geordnete Zusammenleben im Wohnblock durcheinandergewirbelt. Der Hauswart bangt um die Hausordnung, während sich die junge Coiffeuse im Erdgeschoss in Omar verliebt. Liebe und Mut, aber auch aus Misstrauen und Missverständnisse treffen aufeinander. Als Omars Freunde im Asylheim einen vermeintlich schweizerischen Brauch nachahmen wollen, greift die Polizei ein und Omar wird ausgewiesen. Kein Happy End steht am Ende der Geschichte, jedoch ein versöhnliches Schlusslied. Mit viel Engagement hatte die Klasse P4m das Stück einstudiert. «Während des ganzen Wochenendes hatten die Schülerinnen und Schüler trotz Muttertag nochmals intensiv geübt», lobte die Musiklehrerin Sarah Hänggi. Der Aufwand hatte sich gelohnt. Mutig standen die Mädchen und Jungs auf der Bühne, sangen und spielten überzeugend ihre Rollen. Die Aufnahmen und Fotos der Aufführung sollen auf die Website des Vereins «Musig mit Herz» (www.musigmitherz.ch) gestellt werden und andere Klassen animieren, sich ebenfalls an dieses sozialkritische, aber auch humorvolle Musical heranzuwagen. Auf der Website können auch die CD und das Songbook zum Musical bestellt werden. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf spendet der Verein drei Hilfswerken, die sich für Menschen aus dem kriegsversehrten Syrien einsetzen. Auch die Klasse P4m spendet die Hälfte der Kollekte den Hilfswerken, die andere Hälfte fliesst in die Klassenkasse.

update ag