Zwingen
11.10.2017

«Wir fiebern der Eröffnung entgegen»

Zufrieden: Klubpräsident Rolf Boss (l.) lässt sich von Sportplatz-Kommissionmitglied Daniel Eicher erklären, was noch getan werden muss. Foto: eh-presse

Zufrieden: Klubpräsident Rolf Boss (l.) lässt sich von Sportplatz-Kommissionmitglied Daniel Eicher erklären, was noch getan werden muss. Foto: eh-presse

Die Vorfreude ist sichtbar, das neue Garderoben gebäude mit Restaurant so gut wie fertig – beim Laufentaler Fussballclub fiebert man dem Eröffnungsfest vom kommenden Wochenende entgegen.

Edgar Hänggi

Zwingens Präsident Rolf Boss ist dieser Tage noch eine Spur stolzer auf den Verein. «Es wurde möglich, dass wir dank viel Eigenleistung die Kosten soweit senken konnten, so dass das Projekt überhaupt realisiert und am Wochenende nun eröffnet werden kann. Wir haben rund 300000 Franken durch Eigenleistung und Sponsoren hereinbekommen. Diverse Arbeiten, rund 1300 Stunden, wurden durch Vereinsmitglieder erledigt. Wir kauften zum Teil lediglich das Material ein. Das war sehr wichtig. Das ganze Projekt kostet immerhin gute 1,2 Millionen.» Massgebende finanzielle Unterstützung kam vom Swisslos Sportfonds des Kantons Baselland. «Mit 377000 Franken kommt via Sportamt des Kantons der grösste Betrag. Auch die Gemeinde ermöglicht mit den gesprochenen 300000 Franken die neue Infrastruktur», so Boss.

Drei Jahre Vorarbeit und nur ein halbes Jahr Bauzeit. Auch das sei für den Vereinspräsidenten eine starke Leistung. «Wir hatten Glück, dass alles so gut wie reibungslos ablief. Es gab nur am Anfang eine Anpassung vorzunehmen, die eine kleinere Verzögerung ergab. Jetzt wird es eine Punktlandung geben. Einzig die Kaffeemaschine wird an der Eröffnung noch fehlen, doch das können wir verschmerzen.» Am 13. März wurde die alte Infrastruktur abgerissen und am 13. Oktober wird die neue eingeweiht. «Geplant war das vom Datum her nicht, das ist eher Zufall. Aber ich drängte darauf, dass wir noch in diesem Jahr und während dem Fussballbetrieb die Eröffnung vornehmen. Im Frühling wäre es nicht mehr dasselbe.»

Ein Dankeschön für alle

Am Freitag und Samstag soll es, so Boss, ein Fest mit und für alle sein. Am Freitag findet ab 19 Uhr der offizielle Eröffnungsakt statt und ab ca. 21 Uhr ist Partytime bis 2 Uhr angesagt. Für die Unterhaltung sorgt die elfköpfige Rebländer Band. Der Anlass ist öffentlich und der Eintritt frei! Speziell an der Feier ist, wie zu erfahren war, dass der Verein noch eine ausserordentliche Generalversammlung einschiebt! «Keine Angst, es wird lediglich etwa 10 Minuten in Anspruch nehmen», lässt Boss durchblicken.

Am Samstag wird zuerst Fussball gespielt. Um 12 Uhr spielen die Ü30 Senioren gegen Laufen, um 14 Uhr findet ein Legendenspiel früherer Spieler des FC Zwingen statt und ab 16 Uhr findet das 4. Liga Spiel zwischen Zwingen und Arlesheim statt. Ab 20 Uhr ist dann Partyzeit angesagt. Mit den Blaumeisen, die ab 21 Uhr für Stimmung sorgen, dürfte die Post abgehen. Die Feier geht bis 4 Uhr. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 18.- und im Vorverkauf 15.- Franken. Parkmöglichkeiten werden ausgeschildert, sind jedoch beschränkt!

update ag