Zwingen
30.10.2014

Eigenständigkeit lohnt sich

In den Hauptrollen des Behörden-Apéros: Franz Meyer, Marc Scherrer Gerda Vögtlin, Patrik Doppler und Rainer Saner (Gastgeber doppler und saner). Foto: Bea Asper

In den Hauptrollen des Behörden-Apéros: Franz Meyer, Marc Scherrer Gerda Vögtlin, Patrik Doppler und Rainer Saner (Gastgeber doppler und saner). Foto: Bea Asper

Der Neustart des Business Park Laufental-Thierstein zeigt Wirkung. Dies war eines der Themen am Treffen zwischen KMU und Behörden.

Bea Asper

Gastgeber des siebten Behörden-Apéros waren der Gewerbeverein KMU Laufental und die Unternehmung doppler und saner GmbH aus Zwingen. Die Vertreter von Gemeinde und Kanton folgten der Einladung zahlreich. In den neu gestalteten Räumlichkeiten des Business Park Laufental-Thierstein in der Industriezone Ried in Zwingen wurden am Freitagabend in ungezwungener Atmosphäre Meinungen ausgetauscht. Im Gespräch mit den Unternehmern kristallisiere sich heraus, wo die Politik ansetzen soll, um die Rahmenbedingungen zu verbessern, meinte der Laufentaler KMU-Präsident Marc Scherrer. Der neue Landratspräsident Franz Meyer (Grellingen) pflichtete ihm bei: «Standortverbesserungen müssen gemeinsam angegangen werden.» Ganz oben auf der Wunschliste angesetzt ist der Ausbau von Strasse und Schiene.

Wie aus einer Idee ein Geschäft wird

Zur Förderung des Unternehmertums und Pioniergeistes vor Ort hatten sich Marc Scherrer und Patrik Doppler für den Business Park Laufental-Thierstein stark gemacht – und zwar für einen Neustart, was die Trennung vom Business Park in Reinach bedeutete. Die seit Juni eingeschlagene Richtung zeige erste Wirkungen. Weil die Wege kürzer und direkter sind, hat das Interesse am Business Park Laufental-Thierstein zugenommen und die Zahl an Beratungen, wie aus einer Idee ein Geschäft wird, ist gestiegen. In der kurzen Zeit gab es bereits zwölf Beratungsgespräche und sechs Businessplan-Beratungen, konnte Scherrer mitteilen.

Businessplan Beratung ist gratis

Dank den Leistungsvereinbarungen mit den Kantonen seien die ersten Beratungen zur Gründung einer Unternehmung gratis, hob Scherrer hervor. Der Business Park biete zudem Dienstleistungen an wie Telefon-Service (auch für bereits bestehende KMU) für 175 bis 200 Franken monatlich sowie Räume zu einer Jahresmiete von 135 Franken pro Quadratmeter. Am 20. November, um 18 Uhr, lädt der Business Park ein zu einer Informationsveranstaltung: «Mach dich selbstständig, werde Unternehmer.»

Wie aus einer Vision in Zwingen der erste Golfplatz des Baselbietes entstand, berichtete Mitinhaberin und Geschäftsführerin der Birs Golf AG, Gerda Vögtlin.

Ihr Fazit: Erfolg sei letztlich auch eine Frage von Ausdauer und Durchhaltevermögen. Sie weiss, wovon sie spricht. Die Idee, an der Birs nicht nur eine Golfschule zu betreiben, sondern auch einen 9-Loch Golf Platz zu eröffnen, war hartnäckig bekämpft worden. Doch auch die Initianten kämpften. Nicht aufgeben lohnt sich. Heute nutzen Hunderte Golfspieler das Angebot, hielt Gastreferentin Vögtlin fest.

Günstige Komplettlösungen von update AG