Gemeinde Dornach
28.12.2018

Dornach in neuem Design

Dornach wird grün: Seit dem 1. Januar 2019 haben die offiziellen Drucksachen der Gemeinde Dornach eine neue Form.  Visualisierung: ZVG

Dornach wird grün: Seit dem 1. Januar 2019 haben die offiziellen Drucksachen der Gemeinde Dornach eine neue Form. Visualisierung: ZVG

Eine Schriftmarke in Farbe, eine neue Standardschrift und ein Wasserzeichen in Form einer stilisierten Nepomukbrücke: Ab sofort kommen die offiziellen Dokumente und Drucksachen der Gemeinde Dornach im einheitlichen Erscheinungsbild daher.

Bea Asper / Thomas Kramer

In diesem Frühjahr hatte der Gemeinderat entschieden, dass die Einwohnergemeinde Dornach inklusive Dornacher Schulen ein modernisiertes und klar wiedererkennbares öffentliches Erscheinungsbild erhalten soll, im Fachjargon Corporate Identity genannt. Insbesondere eine Vereinheitlichung sollte angestrebt werden. Bisher erschienen die Gemeindedokumente in unterschiedlichen Ausführungen. Zudem sollten die Dokumente gleichzeitig auch sicherer vor Fälschungen kreiert werden.

Erkennbar an drei Elementen

Etliche Vorschläge wurden von einer Agentur ausgearbeitet und dem Gemeinderat zur Evaluation vorgelegt. Dieser entschied sich in der Folge für eine der Varianten. Das neue öffentliche Erscheinungsbild setzt sich aus drei Elementen zusammen: einer Standardschrift, einer Schriftmarke in Grün und einem sogenannten Visual – einem modernen, dezent gehaltenen Wasserzeichen. Dieses stellt in stilisierter Form und ebenfalls in grüner Farbe die Nepomukbrücke dar, erklärt Gemeindeschreiber Pascal Andres gegenüber dem Wochenblatt. Alle Briefe, Berichte und weitere Dokumente der Gemeinde werden künftig an diesen drei Elementen erkennbar sein.

«Dornach ist eine moderne und attraktive Gemeinde, die Natur und Zentrumsnähe ideal miteinander verbindet. Die vorteilhafte Lage und die guten Rahmenbedingungen machen die Gemeinde zu einem idealen Wohnort.» So lässt sich der Gemeinderat und die Verwaltung verlauten. Der grüne Schriftzug und das Wasserzeichen brächten diese Botschaft perfekt zum Ausdruck, ist Pascal Andres überzeugt.

Kein Wappen, kein Slogan

Was am neuen Auftritt auffällt: Das Dornacher Wappen ist verschwunden. Die Variante ohne Wappen hat die Ratsmitglieder klar überzeugt. «Es ist eine Frage des Geschmacks», gibt Andres zu bedenken. Auch sei es kein Thema gewesen, der Schriftmarke einen Slogan anzufügen, wie es etwa die benachbarte Gemeinde Reinach mit dem Zusatz «Die Stadt vor der Stadt» macht.

Im Verlauf dieses Jahres wird auch die Website der Gemeinde erneuert und an das neue Erscheinungsbild angepasst. Auf Beschilderungen, Fahrzeugen etc. wird hingegen vorerst keine Änderung vorgenommen.

Günstige Komplettlösungen von update AG