Münchenstein: «Mini Schwiiz, dini Schwiiz»
09.01.2019

Die ganze Schweiz schaut nach Münchenstein

Kennt Münchenstein bestens: Eveline Meier-Roschi weiss, was Münchenstein zu bieten hat.  Foto: Caspar Reimer

Kennt Münchenstein bestens: Eveline Meier-Roschi weiss, was Münchenstein zu bieten hat. Foto: Caspar Reimer

Eveline Meier zeigt in der neuen SRF-Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» Münchenstein von der besten Seite. Sie muss sich gegen vier andere Gemeinden behaupten.

Caspar Reimer

Am kommenden Montag schaut die ganze Schweiz via TV-Bildschirm nach Münchenstein. Dann nämlich stellt Eveline Meier-Roschi, die mit ihrem Mann seit 1984 in Münchenstein lebt, ihre Wohngemeinde in der neuen SRF-Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» vor. Dabei muss sie sich gegen vier andere Gemeinden aus dem Kanton Baselland bewähren. Nun ist es aber nicht so, dass am kommenden Montag ein Kamerateam in Münchenstein aufkreuzt. Die Sendung wurde bereits im vergangenen Herbst abgedreht. Für Meier bedeutet dies, Stillschweigen zu bewahren – denn eigentlich weiss sie längst, welche der fünf Gemeinden als Sieger hervorgegangen ist. Die Zuschauer von «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» werden es kommende Woche erfahren.

Meiers Aufgabe war es, Münchenstein auf persönliche Weise unter den Aspekten Tradition, Kulinarik und Freizeit vorzustellen. Dabei genügte es nicht, einfach einen Dorfrundgang mit der Kamera zu machen: «Ich und die Teilnehmer aus den anderen Ortschaften sollten zeigen, was ihr Dorf einzigartig und unverwechselbar macht», so Meier. Zum genauen Inhalt der Sendung darf sie vor der Ausstrahlung nichts verraten, doch war es für sie nicht schwierig, geeignete Motive in Münchenstein zu finden: «Münchenstein hat in allen Bereichen wirklich viel zu bieten.»

Vertraut mit Münchenstein

Eveline Meier ist Präsidentin der Trachtengruppe Münchenstein und als solche mit dem hiesigen Brauchtum bestens vertraut: «Das war wohl auch der Grund, weshalb die Produktionsfirma der Sendung mich angefragt hat.» Nach einer kurzen Bedenkzeit hatte sie sich dazu entschieden, diese wichtige Aufgabe wahrzunehmen – schliesslich ist Münchenstein nicht jeden Tag im Schweizer Fernsehen zu sehen. Die Teilnahme an der Sendung war für Meier eine gute Erfahrung: «Ich habe mich informiert und einiges über die Geschichte Münchensteins dazugelernt.» Zwar musste sie bei Ämtern Drehgenehmigungen einholen, hat aber sonst kaum jemandem etwas über den Dreh in Münchenstein verraten: «Für viele dürfte es also eine Überraschung werden.»

 

Mini Schwiiz, Dini Schwiiz

Die neue SRF-Sendung wurde nach dem Vorbild von «Mini Beiz, dini Beiz» konzipiert. Die erste Runde macht der Kanton Aargau in dieser Woche, kommende Woche ist der Kanton Baselland mit Münchenstein, Arlesheim, Reigoldswil, Sissach und Ettingen an der Reihe. Von Montag bis Freitag wird je eine Gemeinde präsentiert. Jede Ortschaft wird von einem Vertreter auf eine persönliche Weise unter den Aspekten Kultur, Tradition, Kulinarik und Freizeit vorgestellt. Nach dem Finale bewerten sich die Teilnehmer gegenseitig und der Sieger wird auserkoren. Die Sendung ist vom Montag bis Freitag um 18.15 Uhr auf SRF 1 zu sehen.

Günstige Komplettlösungen von update AG