Sm’Aesch Pfeffingen
19.09.2018

Birsecker Volleyballerinnen vor einer rosa Zukunft

Neue Mannschaft, neue Dresses: Am Freitag präsentierte sich das Nati-A-Team von Sm’Aesch Pfeffingen erstmals den Medien.  Foto: ZVG

Neue Mannschaft, neue Dresses: Am Freitag präsentierte sich das Nati-A-Team von Sm’Aesch Pfeffingen erstmals den Medien. Foto: ZVG

Am vergangenen Freitag war es so weit. Head-Coach Andreas Vollmer hatte alle seine Spielerinnen beisammen und konnte sein Team nach harter Trainingswoche den Medien präsentieren. Die Mannschaft hat sich gegenüber der letzten, erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte stark verändert. Geblieben ist die Zuversicht: «Der Trainer hat mit seinem Staff in der abgelaufenen Saison bewiesen, dass er eine rundum erneuerte Mannschaft zum Erfolg führen kann», sagte Präsident Werner Schmid anlässlich der Medienkonferenz in den Räumen des neuen Hauptsponsors BWT in Aesch. Ob es reicht, in dieser Saison tatsächlich den Serienmeister Volero Zürich, der ja bekanntlich in die französische Liga abgewandert ist, zu beerben, wird sich zeigen. Sicher ist, es braucht keine rosa Brille, um ab dem 14. Oktober beim Meisterschaftsstart gegen Volley Düdingen ein starkes Sm’Aesch Pfeffingen-Team erleben zu können.

Günstige Komplettlösungen von update AG