Region: Kultur

Future Love, Knatsch und FCB

Digitale Männerfalle: Teil der diesjährigen Museumsnacht ist auch das Haus der elektronischen Künste mit seiner aktuellen Ausstellung «Future Love», hier eine Installation der Mediengruppe Bitnik.  Foto: ZVG/HEK

In der Museumsnacht von morgen Freitag zeigen sich 36 Museen der Region. Das Birseck und das Schwarzbubenland sind mit fünf Angeboten vertreten, wobei die Orthoklinik Dornach und das Musikautomatenmuseum Seewen in Basel zu Gast...mehr

Reinach: Dorftheater

Problemlöser vom Mars

Esperanza scheint endlich geheilt zu sein: (v. l.) Mika (Fabio Costacurta), Esperanza (Smadar Goldberger) und Theodora (Mirjam Buess) während der Probearbeit, am kommenden Samstag ist Premiere. Foto: Thomas Brunnschweiler

In seinem Stück «Mika, ein Marsmännchen zu Besuch» bringt das Ensemble Das Luftschloss abermals existenzielle Themen, poetisches Flair und Spielfreude unter einen Hut. Ein Theaterspass für Jung und Alt.mehr

Aesch: Dorftheater

Im Seemannsgarn verwickelt

Ahnungsloser Fahnder: Benedikt Stark als Privatdetektiv Falkenaug und Karin Buchwalder als angebliche Haushalthilfe.  Foto: Thomas Brunnschweiler

Mit dem Lustspiel «Träffpunkt Kap Horn» trifft die Dorfbühni des Trachtenvereins Aesch auch dieses Jahr den Nerv des Publikums. Für einmal gab es sogar singende Statisten auf der Bühne.mehr

Region: Wirtschaft

Gute Aussichten fürs Schwarzbubenland und Laufental

Kompetent besetztes Podium: (v. l.) Andreas Hänggi, CEO Apaco, Brigit Wyss, Regierungsrätin Kanton Solothurn, Moderator Isidor Huber, Thomas Weber, Regierungsrat Basel-Landschaft, und Patrik Doppler, Mitinhaber Doppler+Saner.  Foto: Martin Staub

Das hätten die Initianten nicht erwartet. Der Gewerbeverein KMU Laufental, das Forum Schwarzbubenland, Promotion Laufental und der Business Park Laufental & Thierstein organisierten mit Unterstützung des Industrieverbands...mehr

Münchenstein: Gesellschaft

Eine Schule, die rockt

Gehen unkonventionelle Wege: Matthias (l.) und Dominik van Stipriaan leiten die School of Rock.  Foto: Boris Burkhardt

In nur fünf Jahren wuchs die School of Rock im Dreispitz rasant an: 300 Schüler werden in modernsten Räumen unterrichtet. Geleitet wird sie von zwei jungen Brüdern.mehr

update ag